Hotels in Sardinien
Sardinien

Orte in Tertenia, Sardinien

Hotelbuchung in Tertenia
B&B
Tertenia ist ein Kleiner Ort an der Ostküste Sardiniens in der Provinz Ogliastra, eine der am dünnsten besiedelten Landstriche Italiens und gLeichzeitig eine der schönsten und aufregendsten der Insel.Hotels in TerteniaHotels in Tertenia Typisch für diese Provinz ist die Vielfalt der Küstenlandschaften, im Norden mit senkrecht ins Meer abfallenden Felsen und im Süden lange Sandstrände. Man sollte auf keinen Fall versäumen,  den nördlichen Teil dieser Küste und seine bezaubernden, hinter steilen Felsen verborgenen Buchten Cala Mariolu, Cala Goloritzè  oder Cala Luna zu besuchen, die nur mit dem Boot oder nach einer teilweise schwierigen, aber wunderschönen Wanderung (ca. 2 Stunden) erreichbar sind. Besonders den Trekkingfans bieten diese Routen ein einmaliges Naturerlebnis.

Im Süden befinden sich dagegen Leicht zugängliche, lange und feinkörnige Sandstrände wie zum Beispiel Barisardo, Arbatax oder Santa Maria Navarrese, ein bekannter Ferienort.? Das Landinnere ist vorwiegend gebirgig und bietet weitaus mehr als nur Sonne, Sand und Meer. Wenn man die kurvigen Straßen wie die SS125 oder die SS198 nimmt, fährt man durch dichte Wälder und atemberaubende Landschaften.Hotels in TerteniaHotels in Tertenia Einen Ausflug wert ist zum Beispiel der Berg Perda ‘e Liana, ein 120 Meter hoher, alLeinstehender Fels, oder der Canyon San Giorgio, international bekannt bei Freeclimbing- und Trekkingfans. Tatsächlich ist diese Region prädestiniert für Sportarten wie Trekking, Freeclimbing, Reiten, Paragliding, Kanusport, Mountainbike-Touren und vieles mehr. Außerdem kann man hier viele sportliche Führungen oder ausgebildete Sportlehrer buchen, die sich sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene lohnen.

? Eine sehr originelle Art, dieses Gebiet zu erforschen, ist eine Fahrt mit dem Trenino Verde (der kLeine grüne Zug), der von Juni bis September in Betrieb ist und als Initiative vom WWF gefördert wird. Er durchquert die Ogliastra auf einer 159 Kilometer langen Strecke zwischen Mandas und Arbatax, verbindet viele sardische Landschaften, windet sich vorbei an Feldern, überquert Brücken, passiert alte Bahnhöfe und Straßenwärterhäuschen. Vom Zug aus kann man die wunderschönen, wilden Landschaften im Landesinnern genießen und lernt sonst nur schwer zugängliche Ortschaften kennen, in denen kaum eine Menschenseele zu sehen ist. Zu den interessantesten Orten der Region zählen auch einige prähistorische Ausgrabungsstätten sowie über 200 neolithische Begräbnisstätte, allen voran die Menhire und Domus de Janas.

Orte in der Nähe Tertenia

Sehenswürdigkeiten in der Nähe Tertenia
Hinzufügen

Nuraghe

Denkmäler